Interesse an einem anspruchsvollem Hobby?

 

Du denkst alle Schützenvereine bestehen aus alten Leuten die gerne "rumballern" und komische Trachten tragen? Also bei uns läuft das anders.

Schon vor einigen Jahren haben sich die jüngeren Schützen das Ruder im Verein an sich gerissen und somit moderne Schießdisziplinen wie Wurfscheibe (bekannt als Tontaube) oder das Präzisionsgewehr (bekannt als Snipergewehr) zum Standardtraining etabliert. Auch olympische Disziplinen in denen es auf das genaue Zusammenspiel zwischen Körper und Waffe ankommt finden unter unseren Mitgliedern große Begeisterung.

Auch eine modische Vereinsuniform welche man auch privat tragen kann wird gerade eingeführt. Unsere historische Trachtenuniform bleibt aber trotzdem erhalten.

Wir halten auf unsererm eigenen Schießstand ein lockeres, aber dennoch diszipliniertes Training ab in denen ein Teil unserer ca. 25 Mitglieder auch für Wettkämpfe übt, welche wir sehr ernst nehmen und auch gute Platzierungen erreichen.

 

Mitglied werden, wie geht das?

Das beste ist man schaut erstmal bei einem Schützenverein vorbei, leiht sich eine Waffe und probiert verschiedene Disziplinen aus um zu sehen ob es einem wirklich Spaß macht. Dabei ist dann auf jeden Fall ein Schießleiter, den man ruhig mit Fragen löchern kann.

Wenn es einem gefällt stellt man einen Aufnahmeantrag und gibt diesen zusammen mit einem aktuellen Führungszeugniss im Verein ab. Das ist auch die beste Gelegenheit um sich Vorzustellen. Der Verein berät dann über die Aufnahme und gibt Dir dann bescheid.

Nach der Aufnahme melden wir Dich beim Sächsischen Schützenbund an welcher Dir einen Mitgliedsausweis anfertigt. Nach dessen Erhalt kannst Du auch an Meisterschaften teilnehmen.

Der weg zur ersten eigenen Schußwaffe dauert in Deutschland mindestens ein Jahr. Die Bedingungen erfährst Du hier-LINK